Sich selbst beheimaten – Grundlagen systemischer Biografiearbeit

Das Buch von Herta Schindler erscheint im Mai 2022

Das Buch von Herta Schindler erscheint im Juni 2022

mit einem Geleitwort von Aleida Assmann, Preisträgerin des Friedenspreises des deutschen Buchhandels

Im Juni 2022 erscheint Herta Schindlers Buch “Sich selbst beheimaten – Grundlagen systemischer Biografiearbeit” im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht. Das Buch wird es als gedruckte Ausgabe und als E-Book geben; es hat 256 Seiten und zahlreiche Abbildungen und Grafiken. Vorbestellungen können bereits auf der Verlagsseite getätigt werden.

Zum Inhalt:
“Sich selbst beheimaten: Grundlagen systemischer Biografiearbeit”

Was ist eine Biografie? Kommt uns Menschen eine Biografie zu, indem wir leben, oder ist Biografie etwas, das wir uns erarbeiten? Lassen sich beide Aspekte überhaupt trennen? In welchem Maße ist unsere persönliche Erinnerung familiengeschichtlich und gesellschaftspolitisch geprägt? Wie lässt sich systemische Biografiearbeit gestalten? Wer braucht sie? Wie hilft sie beim Bewältigen des Alltags? Und was verbindet sie mit Zukunftsaspekten? Diesen und weiteren Fragen gehe ich in diesem grundlegenden Werk nach, das geschichtenreich Konzepte, Methoden und Praxisfelder der Biografiearbeit vorstellt.

Eine Biografie zu schaffen heißt, sich durch Erzählen Sinn geben. Biografien gibt es also nicht per se, sie werden in einem schöpferischen Prozess konstruiert. Eigenes Erinnern wird zur gemeinsamen Erfahrung, gelebtes Leben erhält dadurch einen Platz im sozialen Gedächtnis und gewinnt an Bedeutung.

Anliegen der Biografiearbeit ist es, Menschen und ihrer Lebenssprache Raum zu geben, Selbstausdruck zu ermöglichen und Selbstreflexion zu fördern.

Herta Schindler

Herta Schindlers Buch verortet die Biografiearbeit als eigenständiges Feld mit Schnittmengen zu Therapie/Beratung, Sozialarbeit, Geschichtswissenschaften und gestaltendem Ausdruck. Das Geleitwort schrieb die Friedenspreisträgerin Aleida Assmann, die sich als Ägyptologin, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin in ihrer Arbeit intensiv mit Erinnerung, Vergessen und dem kulturellen Gedächtnis beschäftigt hat.

Das Buch vermittelt umfassendes Theorie- und Praxiswissen für eine professionelle Begleitung in den unterschiedlichen psychosozialen Arbeitsfeldern und eröffnet einen schöpferischen Raum für Suchbewegungen bei allen Beteiligten.

“Sich selbst beheimaten” ist das Begleitbuch zu unserer Weiterbildung “Biografiearbeit”. Der nächste Weiterbildungs-Kurs beginnt am 10. Oktober 2022. Alle Infos dazu finden Sie hier.