Spurensuche zur eigenen und fremden Kultur: Interkulturelle Biografiearbeit

Wir leben in einer globalen und kulturell vielfältigen Welt. Mit einer neuen zweiteiligen Fortbildung wollen wir dazu beitragen, die eigene und fremde Kulturen zu verstehen und zu verbinden. Dieser transkulturelle Prozess hat in vielen Praxisfeldern Sozialer Arbeit besondere Bedeutung. Unsere Fortbildung “Interkulturelle/transkulturelle Biografiearbeit” bietet erfahrungsbezogene und ganzheitliche Methoden. Die Fortbildung besteht aus zwei Modulen, sie finden am 11./12. Mai und am 9./10. September 2022 statt. Weitere Informationen und Anmeldung hier